Sonntagsbrötchen

Selbst gebackene Brötchen halten einem Tag gut aus und meistens sind sie so wie so am Nachmittag schon weg. Man kann am Vortag vorbereiten und frisch in der Früh backen.

Zutaten

  • 180 Gramm Mehl 1050
  • 210 Gramm Mehl 670 (Dinkel)
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 150 ml Milch
  • 15 ml Öl
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 1 Teelöffel Salz
  • Kardamom
  • 1 Tütchen Backhefe (20 g)

Zubereitung

  1. Hefe in lauwarmes Wasser und Zucker auflösen.
  2. Mehl in ein Ruhrschussel geben und eine Mulde in der Mitte machen. Dort das aufgelöste Hefe dazu geben.
  3. Alles (circa zwölf Minuten) auf Stufe 1 und dann weitere 5 Minuten auf Stufe 2 glatt rühren.
  4. Vier bis Neun Stunden in ein luftdichtes Plätzchen aufgehen lassen. Wahlweise, können Sie im Kühlschrank im luftdichten Behälter sechzehn aufgehen lassen.
  5. Nach des Aufgehens Acht Brötchen formen und eine weitere Stunde aufgehen lassen.
  6. Bei 210 Grad 20 Minuten Goldbraun backen, alle sechs Minuten die Temperatur um 10 Grad reduzieren und den Offen gut aufmachen (und dann schließen).
  7. Mindestens eine Stunde kühlen lassen vor servieren.

Sie können mit diesem Datei das Rezept ausdrucken: Sonntagsbrötchen

Übersicht
recipe image
Name
Sonntagsbrötchen
Veröffentlicht am
Vorbereitungszeit
Kochzeit
Gesamte Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.